WETTBEWERBE

> Engagementgewinner: Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt sucht gemeinnützige Organisationen, die mit einfachen Ansätzen erfolgreich Engagierte und Ehrenamtliche insbesondere in ländlichen und/oder strukturschwachen Räumen gewinnen und Lust haben, ihre Tricks und Erfahrungen mit anderen zu teilen. Besonders kreative oder inklusive Vorhaben haben gute Aussichten auf eines der 50 Preisgelder von je 10.000 Euro.

Bewerbungsschluss: 10. Oktober 2021

 

> Schreibwettbewerb "Nachbarschaft in Europa": In Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie, den Goethe-Instituten in Frankreich und Polen und wearedoingit e.V. schreibt die Stiftung Genshagen einen Schreibwettbewerb in deutscher Sprache für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen zum Thema „Nachbarschaft in Europa“ aus. Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren aus Deutschland, Frankreich und Polen, die Deutsch lernen: in Frankreich und Polen als Fremdsprache, in Deutschland, weil die Jugendlichen erst seit ein paar Jahren hier leben.

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2021


> Digitale Praxis – Kinder- und Jugendhilfepreis: Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe hat den »Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 – Hermine-Albers-Preis« in den Kategorien Praxispreis, Medienpreis und Theorie- und Wissenschaftspreis ausgeschrieben. Der Praxispreis steht diesmal unter dem Thema »Kinder- und Jugendhilfe digital«. Damit werden alle Akteur*innen in der Kinder- und Jugendhilfe angesprochen, die mit ihrer Arbeit aufzeigen, welche digitalen Antworten sie auf die benannten Herausforderungen gefunden haben, welchen Beitrag sie zur Weiterentwicklung von »Kinder- und Jugendhilfe digital« leisten und wo sie dem Thema neue Impulse geben. Insgesamt ist der Preis mit 15.000 Euro dotiert.

Bewerbungsschluss: 22. Oktober 2021

 

> KULTURLICHTER – Deutscher Preis für Kulturelle Bildung: Teilnehmen können gemeinnützige Kultureinrichtungen und -initiativen. Ziel ist es, Projekte und Projektideen zu fördern, die digitale Instrumente in der Kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung innovativ einsetzen.Eine Jury, die von der Kulturstaatsministerin und der Kulturstiftung der Länder berufen wird, trifft die fachliche Auswahl für den Preis des Bundes und den Preis der Länder (beide mit jeweils 20.000 Euro dotiert). Über den Preis in der Kategorie „Preis des Publikums“ entscheidet ein öffentliches Online-Voting.

Bewerbungszeitraum: 27. Oktober 2021

 

> Wettbewerb "Bildungsorte": Mit dem Wettbewerb will der Stifterverband Menschen, Initiativen oder Orte in der Zivilgesellschaft und in öffentlichen Bildungseinrichtungen auszeichnen, die das Ziel haben, Kinder und Jugendliche auf das Leben in einer digitalen Welt vorzubereiten, Lust auf Bildung machen und zur Nachahmung motivieren. Jeden Monat wird ein »Bildungsort des Monats« ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Am Ende des Jahres wird unter allen Preisträgern der »Bildungsort des Jahres« ausgewählt. Die ausgezeichneten Initiativen haben damit zusätzlich die Möglichkeit, ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro (1. Platz), 5.000 Euro (2. Platz) bzw. 2.500 Euro (3. Platz) zu gewinnen.

Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2021


> Deutscher Kindertheaterpreis 2022 und Deutscher Jugendtheaterpreis 2022: Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum führt im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Juryverfahren für den Deutschen Kindertheaterpreis 2022 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2022 durch. Seit September werden Vorschläge deutschsprachiger Theater und Theaterverlage entgegengenommen.

Bewerbungsschluss: 01. November 2021

 

> Kinderwettbewerb #MitEurenAugen: Anlässlich des 75. Landesjubiläums sind Kinder eingeladen, sich an dem Mal- und Fotowettbewerb #MitEuren Augen des Landes Niedersachsen zu beteiligen. Eine Auswahl wird auf der Homepage sowie in den Social-Media-Kanälen der Landesregierung präsentiert. Nach Beendigung des Wettbewerbs prämiert eine Jury die Einsendungen.

Bewerbungsschluss: 07. November 2021

 

> Schulpreis der Dieter Schwarz Stiftung: Schulen aller Schularten sind dazu eingeladen, die Beschreibung eines Schul-Medienkonzepts zum Schulpreis der Dieter Schwarz Stiftung einzureichen. Mit dem Preis soll der kritische Umgang von Schüler*innen und Lehrer*innen mit Medien unterstützt und gefördert werden. Der Preis ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 100.000 Euro dotiert.

Bewerbungsschluss: 08. November 2021


> Deutscher Amateurtheaterpreis - Amarena 2022: Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) schreibt 2022 zum siebten Mal einen bundesweiten dotierten Preis für folgende Kategorien aus:
• Darstellende Künste
• Darstellende Künste mit Kindern und/oder Jugendlichen
• Darstellende Künste mit Senior*innen
• Darstellende Künste in Zeiten der Pandemie
• #wirwerdenwieder – Wirken eines Amateurtheaters in Zeiten der Pandemie
Ziel der Preisvergabe ist es, die hohe Qualität und die vielfältige Schaffenskraft des Amateurtheaters der Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Arbeit den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen. Es werden insgesamt 10.000 € an Preisgeld vergeben.

Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2021

 

Deutscher Jugendfotopreis: Der Deutsche Jugendfotopreis sucht die besten Bilder von jungen Foto-Talenten (bis 26 Jahre). Der Fotowettbewerb ist offen für alle Themen. Zudem gibt es immer ein zusätzliches Jahresthema. 

Einsendeschluss: 10. Januar 2022

 

> Deutscher Jugendfilmpreis 2022: Ab sofort können Menschen bis 25 Jahre ihre Filme zum Wettbewerb einreichen. Dabei steht es den Filmemacher*innen offen, welches Thema sie behandeln. Zusätzliche Gewinnchancen bietet das Jahresthema „Work:in Progress“. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro. Die besten Filme werden beim kommenden Bundes.Festival.Film. in Augsburg auf großer Leinwand gezeigt und prämiert.

Bewerbungsschluss: 15. Januar 2022

 

> Umbruchzeiten. Deutschland im Wandelt seit der Einheit: Der Wettbewerb ist am 15. September 2021 in eine neue Runde gegangen. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren sind eingeladen, Beiträge zum Thema "Jungsein" einzureichen. Zu gewinnen gibt es insgesamt bis zu 30 Preise in Höhe von 500 bis 3.000 Euro.

Bewerbungsschluss: 01. März 2022

 

> Buchkindergarten: Das Gütesiegel »Buchkindergarten« zeichnet Engagement für frühkindliche Leseförderung aus. Durch die Ernennung zum Buchkindergarten profiliert sich die Einrichtung und zeigt den hohen Stellenwert, den die Themen Lesen, Sprache und Medien in der pädagogischen Arbeit der Einrichtung haben.

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2022

 

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele
 

  • Theatertreffen der Jugend: Für Jugendliche, die an Schulen, in Theater-AGs oder freien Gruppen eigene Produktionen erarbeitet haben.
     
  • Tanztreffen der Jugend: Für Jugendliche, die zeitgenössischen Tanz im weitesten Sinne als Ausdrucksform in ihren Produktionen erprobt haben.
     
  • Treffen junge Musik-Szene: Für Jugendliche, die in Bands, Duos oder als Singer-Songwriter*innen eigene Texte und eigene Musik verbinden.
     
  • Treffen junger Autoren: Für Jugendliche, die in eigenen Worten, in Prosa, Lyrik, Drama oder freier Form sich oder etwas anderes ausdrücken wollen.

 

Deutscher Bildungsserver: Hier finden Sie Wettbewerbe für Zielgruppen aus dem pädagogischen Bereich (Schüler, Studierende, Lehrer etc.) sowie Wettbewerbe für sonstige Zielgruppen, sofern die thematische Ausrichtung des Wettbewerbs bildungsrelevant ist.

 

Deutscher Kinder- und Jugendpreis (früher: Goldene Göre): Das Deutsche Kinderhilfswerk zeichnet Projekte von Kindern und Jugendlichen aus, die mit insgesamt 12.000 Euro dotiert sind.

 

>  Dieter Baacke Preis - Die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte: Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Ziel ist, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern.

 

Großer Kinderfilmpreis: Kinder und Jugendliche ehren die besten Filme mit den Gläsernen Bären im Rahmen der Berlinale. Zwei Internationale Jurys vergeben zudem Preise in den Wettbewerben Generation Kplus und Generation 14plus.

 

Hörspielwettbewerb für Kinder und Jugendliche: Der Hörspielsommer e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche für den aktiven Umgang mit Hörspielen zu begeistern und ihre Kompetenzen im Bereich Medien zu stärken. Der Hörspielsommer e.V. veranstaltet den Kinder- und Jugendwettbewerb in Kooperation mit LVZ Online. Dieser richtet sich an alle eifrigen HörspielmacherInnen, die nicht älter als 18 Jahre sind.

 LYRIX: Internationaler Schülerwettbewerb: Lyrix ist der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Jeden Monat können Jugendliche von 10 bis 20 Jahren ihre Gedichte zu einem bestimmten Thema online einreichen. Aus allen Einsendungen im Raum Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz wählt eine Jury jeden Monat fünf Gewinner*innen aus.

> Medienpreis LEOPOLD: Alle zwei Jahre vergibt der Verband deutscher Musikschulen (VdM) den Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder. Neu ist der Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital. Damit werden Materialien zu ergänzendem digital gestütztem Lernen für die Altersgruppe ab zwei Jahren und den Themenbereich der Elementaren Musikpädagogik ausgezeichnet, die Kindern auch zu Hause angeleitet musikalische Aktivität ermöglichen. Die Ausschreibung  wendet sich ebenfalls an Produzent*innen fantasievoller CDs, DVDs, CD- und DVD-ROM.
 

MIXED UP - der Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule: MIXED UP prämiert gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturelle Bildung und Schulen. Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V. Angesprochen sind bundesweit alle Kooperationsteams, die aus mindestens einem außerschulischen kulturellen Partner und einer Schule bestehen.


Die Förderer der Kontaktstelle Kultur macht Schule in Niedersachsen