ANTRAGSTELLUNG

Bewerbung für KUBISCH 2023

Bewerbungen für Projekte, die zwischen 1.4.2023 und 31.12.2023 durchgeführt werden, sind ab 28. November möglich!

 

So bereiten Sie Ihre Antragstellung vor:

  • Im Rahmen der Antragsstellung beschreiben Sie Ihr Projekt in 2.500 Zeichen
  • Erläutern Sie den partizipativen Anteil Ihres Projekts in 1.200 Zeichen
  • Erläutern Sie, inwiefern das Projekt diversitätsorientiert ist in 1.200 Zeichen
  • Ergänzen Sie Ihre Angaben durch einen Ablaufplan (max. 1,5 Seiten: > Download Vorlage)

 

Hier finden Sie zudem eine Checkliste zur Vorbereitung der Antragsstellung: > Download Checkliste

 

Über die Bewilligung Ihres Antrags entscheidet eine Jugendjury aufgrund Ihrer Angaben, die wir lediglich anonymisieren.


So berechnen Sie Ihre Projektausgaben:

Das Förderprogramm für gelungene Kooperationen der LKJ Niedersachsen fördert Projekte anteilig mit bis zu 5.000 Euro.

 

Die Förderung ist abhängig von den tatsächlichen Ausgaben

  • maximal 70 % der Kosten bis zu einer Höhe von 5.000 Euro können gefördert werden.
  • Die restlichen Kosten des Projekts decken Sie entweder mit Eigen- oder mit Drittmitteln. Seit 2022 können unter dem zu erbringenden Eigenanteil auch ehrenamtliches Engagement in der Form von freiwilligen, unentgeltlichen Arbeiten als fiktive Ausgabe einbezogen werden.
  • Die Ausgaben begründen sich durch die Projektdurchführung
  • Das ist möglich: Eine Honorarkraft, die eine Rechnung stellt, oder eine Teilzeitkraft, die zusätzliche Stunden speziell zur Projektdurchführung erhält
  • Das ist nicht möglich: Personal in Festanstellung darf nicht kalkuliert werden


Wichtig: Bei KUBISCH handelt es sich um Landesmittel, daher darf die restliche Förderung nicht aus Landesmitteln bestehen.
 

Tipp: Hier können Sie recherchieren, wer die restliche Förderung übernehmen könnte.

 

Nutzen Sie bitte unbedingt unseren Kosten- und Finanzierungsplan (KoFi), den Sie im Rahmen der Antragstellung mit einreichen.: > Download KoFi


Wie Sie den Kosten- und Finanzierungsplan ausfüllen, erfahren Sie im Video (Achtung: NEUE Förderhöhe bis max. 5.000,00 Euro!):
 


So stimmen Sie sich mit der Schule ab:

Definieren Sie Ihre Ziele und sprechen Sie die Rahmenbedingungen ab. Beispielsweise:

  • Wer ist Ansprechpartner*in und wann erreichbar?
  • Gibt es einen Plan B im Krankheitsfall?
  • Ist das Kollegium informiert?
  • Welche rechtlichen Vorgaben betreffen das Projekt?

 

Wir empfehlen Ihnen, mit der Schulleitung gemeinsam eine Absichtserklärung zu verfassen. > Hierfür bieten wir Ihnen eine Vorlage an. Die Vorlage bietet auf der zweiten Seite viele Tipps, was vorab geklärt werden sollte.


KultBox: Perfekt zur Vorbereitung eines Förderantrags!

Sie wollen mehr zur Umsetzung von Projekten erfahren? Sie möchten sich über Finanzierungswege informieren? Sie haben eine Frage zum Arbeitsrecht oder zur Öffentlichkeitsarbeit? Dann laden Sie sich die handlichen Karteikarten der KultBox herunter.

 

> Zur KultBox


Ihre Ansprechpartnerin:

Sandra Kilb

Bildungsreferentin
Tel.: 0511. 600 605-753
E-Mail: s.kilb(a)lkjnds.de

 

 


Die Förderer der Kontaktstelle Kultur macht Schule in Niedersachsen