IN ALLER KÜRZE

Kulturelle Angebote werden von Kindern und Jugendlichen in der Regel außerhalb des schulischen Lernens wahrgenommen. Damit ist die kulturelle Jugendbildung häufig "Privatsache", so dass nicht alle Kinder erreicht werden. An diesem Punkt setzen wir an:
Mit dem Büro Kultur macht Schule soll eine Brücke zwischen schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten geschlagen werden. Kinder und Jugendliche, die Ganztagsschulen besuchen, werden an ihrer Schule an attraktive Kulturangebote herangeführt - so lautet die Rahmenvereinbarung zur Kooperation der LKJ und ihrer Mitgliedsverbände mit Ganztagsschulen, die im Herbst 2004 zwischen der LKJ Niedersachsen und dem Niedersächsischen Kultusministerium geschlossen wurde.

Rahmenvereinbarung (PDF-Dokument)

Die kulturelle Bildung bietet Möglichkeiten zum entdeckenden Lernen in eigener Regie, aber auch zum Experimentieren. Kinder und Jugendliche erproben ihr kreatives Potenzial, beim Gestalten, indem sie in fremde Rollen schlüpfen und ihre Ausdrucksfähigkeit präsentieren. Im Bereich der kulturellen Kinder- und Jugendbildung fördern wir Kooperationsmöglichkeiten zwischen kultureller Bildung und Schule.

Wir kennen die Ansprechpartner, wir bringen sie zusammen!


Die Förderer von Kultur macht Schule in Niedersachsen